Lernfabrik Fallenbrunnen

 

Kris Dalm, Projektleiter

Ein Projekt zur Forschung und Wissensvermittlung im Umfeld der Industrie 4.0 am IWT, gefördert durch die Zeppelin-Stiftung der Stadt Friedrichshafen.

Aufgabe ist es, ein Lern- und Demonstrationszentrum für Produktion und produktionsnahe Anwendungsfelder aufzubauen und zu betreiben. Durch Förderprojekte, vor allem für kleine und mittlere Unternehmen, in den Bereichen Digitalisierung und Robotik, baut sich ein Netzwerk mit vielen Synergien für die Teilnehmer auf.

Das Angebot der Lernfabrik Fallenbrunnen umfasst u.a. Lehre und Weiterbildung, angewandte Forschung sowie Fachvorträge. Es richtet sich an Schulen & Hochschulen, Unternehmen sowie Privatpersonen.

Zudem bietet das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) an. Durch diese Förderung des Bundes wird es KMU ermöglicht an der Entwicklung innovativer Produktideen zu arbeiten. Die Lernfabrik Fallenbrunnen baut aktuell zwei ZIM-Kompetenznetzwerke in den Bereichen Robotik und Digitalisierung in der maritimen Industrie auf.

Unser Team

Lernfabrik Fallenbrunnen

Die Lernfabrik Fallenbrunnen ist ein Projekt zur Forschung und Wissensvermittlung im Umfeld der Industrie 4.0 am IWT, gefördert durch die Zeppelin-Stiftung der Stadt Friedrichshafen.

Das Angebot der Lernfabrik Fallenbrunnen umfasst u.a. Lehre und Weiterbildung, angewandte Forschung sowie Fachvorträge. Es richtet sich an Schulen & Hochschulen, Unternehmen sowie Privatpersonen.

Ansprech­partner

Kris Dalm
Projektleiter
Tel: +49 7541 / 40294 – 17
Dalm@iwt-bodensee.de

SmartShip

ZIM steht für das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) und wird von dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert. ZIM soll es kleinen und mittelständischen Unternehmen ermöglichen an der Entwicklung innovativer Produktideen zu arbeiten. Die Lernfabrik Fallenbrunnen baut aktuell zwei ZIM-Kompetenznetzwerke in den Bereichen Robotik und Digitalisierung in der maritimen Industrie auf: SmartShip und VOLKER. Eines der Ziele beider Netzwerke ist die Vernetzung von fachlichen Kompetenzen von kleinen und mittelständischen Unternehmen.

Bisher ist die Welt der Sportboot-Schifffahrt eine sehr analoge. Die Partner des ZIM-Netzwerkes SmartShip möchten im Sinne der “Maritimen Agenda 2025” dazu beitragen diese künftig digital zu gestalten. Der Grundgedanke hierzu ist die Erstellung einer Art Steuergerät, welches als Basisstation und Hardware dienen soll. Vorerst möchte das Netzwerk, aufbauend auf dem Steuergerät, folgende drei Basisfunktionen anbieten: Connected Ship, Safety, Service & Maintenance.

 

Ansprech­partner für das ZIM-Netzwerk SmartShip

Matthias Karl
ZIM Netzwerkmanager
Tel. +49 (0) 7541 40 294-26
karl@iwt-bodensee.de

 

 

VOLKER

ZIM steht für das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) und wird von dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert. ZIM soll es kleinen und mittelständischen Unternehmen ermöglichen an der Entwicklung innovativer Produktideen zu arbeiten. Die Lernfabrik Fallenbrunnen baut aktuell zwei ZIM-Kompetenznetzwerke in den Bereichen Robotik und Digitalisierung in der maritimen Industrie auf: SmartShip und VOLKER. Eines der Ziele beider Netzwerke ist die Vernetzung von fachlichen Kompetenzen von kleinen und mittelständischen Unternehmen.

 

Die Vision von VOLKER ist die Entwicklung eines nachrüstbaren Kits für alle Robotertypen, bestehend aus Steuerungscomputer und 2D-/3D-Kamera. Mit VOLKER kann jeder Roboter kollaborativ gemacht werden und der Benutzer wird befähigt, 3D-Applikationen (in Verbindung mit einen Kamerasystem, z. B. eine Pick-and-Place-Anwendung mit Objekterkennung) ohne Programmierkenntnisse einfach umzusetzen

Ansprech­partner für das ZIM-Netzwerk VOLKER

Harsh Sheth
ZIM-Netzwerkmanager
Tel. +49 (0) 7541 40 294-18
sheth@iwt-bodensee.de

Publikationen

2019
Dalm, Chang, Prachandabhanu, Timmermann, Geringer, Pinkert &Dubinin. Robotics – Mobile Robotics and Localization Methods. Ravensburg (Schriftreihe der Fakultät Technik der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Ravensburg, Ausgabe 2019/01), ISBN 978-3-945557-06-8.
2017
Timmermann, Lehmann und Dalm. Vernetzung durch zukünftige Mobilfunksysteme – Herausforderungen und Anwendungen. Ravensburg (Schriftreihe der Fakultät Technik der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Ravensburg, Ausgabe 2017/01), ISBN 978-3-945557-03-7.

Team

Kris Dalm

Projektleiter
Tel: +49 7541 / 40294 – 17
Dalm@iwt-bodensee.de

Harsh Sheth

ZIM – Manager Robotik
Tel: +49 7541 / 40294 – 18
sheth@iwt-bodensee.de

Vishnuprasad Prachandabhanu

Softwareentwickler Robotik
Tel: +49 7541 / 40294 – 29
prachandabhanu@iwt-bodensee.de

Antonia Herwegh

Projektassistenz
Tel: +49 7541 / 40294 – 16
herwegh@iwt-bodensee.de

Matthias Karl

ZIM – Manager Digitalisierung
In der maritimen Industrie
Tel: +49 7541 / 40294 – 26
karl@iwt-bodensee.de

Stefanie Rist

Assistenz der Bereichsleitung
Digitalisierung
Tel: +49 7541 / 40294 – 11
rist@iwt-bodensee.de

Rohan Sahuji

Projektingenieur Robotik
Tel: +49 7541 / 40294 – 20
sahuji@iwt-bodensee.de

Patrick Leber

Masterrand
Tel: +49 7541 / 40294 – 20
leber@iwt-bodensee.de