Lade Veranstaltungen

Fit for the future – Anpassungsweiterbildung für Maschinenbauer

Freitag, 24.07.2020
09:00 - 16:30 Uhr
4.500,00 

Fit for the future –

Anpassungsweiterbildung für Maschinenbauer zu Themen der Zukunft                                                     

Die Produkte und Arbeitstechniken im Maschinenbau sind aktuell einem großen Wandel unterworfen. Die Produkte werden vernetzter, smarter und die Produktion automatisierter. Somit verändern sich auch die Anforderungen in Sachen Know-how und Kompetenzen an Mitarbeitende im Maschinenbau.

Wie sieht die Zukunft des Maschinenbau-Ingenieures aus?[1]

  • Fachkenntnis im eigenen sowie im benachbarten Aufgabengebiet
  • Fähigkeit, sich mit anderen Disziplinen zu verständigen
  • disziplinübergreifende Arbeiten koordinieren

Experten bestätigen dies:

„Interdisziplinarität und Schnittstellenfähigkeiten werden wichtiger: Die klassische Trennung zwischen den Maschinenbau, Elektrotechnik und Informatik hebt sich (zunehmend) auf. Das heißt nicht, dass beispielsweise jeder Maschinenbau-Ingenieur programmieren können muss, aber er sollte so viel von Programmierung verstehen, um seine Anforderungen an einen Informatiker darlegen zu können. Eine gemeinsame Sprache in interdisziplinär besetzen Teams und Kommunikationsfähigkeit wird wichtiger.“ (Fabian Seus, Leiter des Competence Center Arbeitsmarkt beim VDMA Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau)[2]

  • Steuern Sie dagegen und qualifizieren Ihre Mitarbeitenden aus dem Maschinenbau um, damit diese und somit Ihr Unternehmen für die Veränderungen der Zukunft vorbereitet sind und diese proaktiv mitgestalten können.

Ziel

Ziel der Basisqualifizierung ist es in erster Linie die TeilnehmerInnen so umzuschulen, dass sie hinterher Schnittstellenaufgaben mit begrenzter fachlicher Tiefe, z.B. als Projektleiter, tätigen können.


Inhalte

Im Folgenden sind die Inhalte als Stichworte aufgezeigt.

Tage LernfelderInhalt
2Projektmanagement·         Klassisches Projektmanagement nach PMI
           &·         Agiles Projektmanagement
Innovationsmanagement·         Kreativitätstechniken
·         Grundlagen Innovationsmanagement
2Softwareentwicklung·         Grundlagen und Digitaltechnik
·         Oberflächenprogrammierung
2Systems Engineering·         Bedeutung, Methoden
2Data Analysis·         Six Sigma
·         Data Mining & Big Data
·         Predictive Maintenance
2Sensorik & Aktorik·         Sensorik
·         Elektrische Antriebe
3Künstliche Intelligenz·         Von der Idee zum operativen Einsatz
IoT- Grundlagen & Anwendungsfelder·         Voraussetzungen für datengetriebenes Handeln
·         Cloud-Technologien
2Additive Fertigung·         Einführung von IoT-Lösungen
·         Grundlagen CAD
·         3D-Druck
2Robotik·         Grundlagen Robotik
·         Kollaborative Robotik
2Visualisierung·         Vision and Image Processing – Kameratechnik
·         Vision and Image Processing – Bildverarbeitung,     Objekterkennung
·         AR/VR/MR in der Produktion
2Produktionsmanagement·         Strategisches, taktisches und operatives Produktionsmanagement
·         Betriebswirtschaftliche Grundlagen

Prüfungshinweis

Um den Lernerfolg sowie Praxistransfer zu gewährleisten, müssen die TeilnehmerInnen innerhalb von sechs Monaten nach dem letzten Trainingstag ein Praxisprojekt mit mindestens zwei Inhalten der oben genannten Themen erarbeiten. Dieses Projekt wird durch eine Präsentationsprüfung bewertet.


Zielgruppe

Ingenieure / Techniker / Meister (m/w/d) des Maschinenbaus und Wirtschaftsingenieurwesens mit thematischem Schwerpunkt Maschinenbau


Dauer & Ablauf

Die Basisqualifizierung wird in Summe ca. 21 Tage umfassen, welche in Blöcken von zwei bis drei Tagen (Do./Fr. – Sa.) in einem Zeitraum von ungefähr elf Monaten absolviert werden.

Termine

LernfelderDatum
Projekt- & Innovationsmanagement24. + 25.07.2020
Softwareentwicklung11. + 12.09.2020
Systems Engineering16.+17.10.2020
Data Analysis13.+14.11.2020
Sensorik & Aktorik18.+19.12.2020
Künstliche Intelligenz, IoT- Grundlagen & Anwendungsfelder28.-30.01.2021
Additive Fertigung26.+27.02.2021
Robotik12.+13.03.2021
Visualisierung9.-10.04.2021
Produktionswirtschaft7.+8.05.2021

Teilnahmegebühr

Inklusive ist bei allen Preis-Kategorien das Skript (print und/oder digital).


Anmeldefrist

21. Juni 2020


Trainer

Als Trainer (m/w/d) werden vornehmlich Professoren, Mitarbeiter und Dozenten aus dem IWT-Netzwerk (DHBW, IBH, Steinbeis-Verbund) eingesetzt werden.


[1] Schneider, L. (2020): Wie werden Ingenieure 2030 arbeiten?, ingenieur.de, https://www.ingenieur.de/technik/wirtschaft/arbeitsmarkt/wie-ingenieure-2030-arbeiten/ (04.03.2020)

[2] ebendies

Karten

Die unten stehende Nummer beinhaltet Tickets für diese Veranstaltung aus dem Warenkorb. Durch einen Klick auf "Tickets kaufen" können vorhandene Teilnehmerinformationen bearbeitet sowie die Ticketanzahl verändert werden.
Basisqualifizierung 2020
4.500,00
25 verfügbar

Details

Veranstaltungskategorien:
,

Veranstalter

IWT Katrin Willamowski
Telefon:
+ 49 (0)7541 40294 - 14
E-Mail:
willamowski@iwt-bodensee.de
Website:
iwt-bodensee.de

Veranstaltungsort

DHBW Ravensburg – Campus Friedrichshafen
Fallenbrunnen 2
Friedrichshafen, 88045 Deutschland