Digitalisierung in der Mobilität

Der Bereich “Digitalisierung in der Mobilität” beschäftigt sich mit Themen rund um die Mobilität der Zukunft. Dazu zählt neben der Zusammenarbeit im Rahmen von Forschungs- und Entwicklungsprojekten auch die Beteiligung am Testfeld Friedrichshafen.

Mobilität ist ein Grundbedürfnis und damit von zentraler gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Bedeutung. Seit dem Aufstieg des ersten Zeppelins in Friedrichshafen, beschäftigen sich Unternehmen am Bodensee schwerpunktmäßig mit Mobilitätsthemen. Die Bedeutung der Mobilitätsindustrie in der Bodenseeregion hat bis heute ihre Gültigkeit nicht verloren und geht dabei weit über die Automobilbranche hinaus. Wir sind offen für diese Zusammenarbeit mit KMU, der Industrie und Hochschulen aus verschiedenen Branchen, um die Digitalisierung der Mobilität gemeinsam zu gestalten. Schwerpunkte setzen wir im Bereich Vernetzte Infrastruktur (V2X) und Automatisiertes und Vernetztes Fahren (AVF).

Unser Team

Testfeld Friedrichshafen

Der offene Austausch und der Technologietransfer zwischen Hochschulen, Industrie und Kommunen ist entscheidend für Innovationen, die eines Tages zu unserem Mobilitätsalltag gehören sollen. Daher beteiligen wir uns zusammen mit der Stadt Friedrichshafen und der ZF Friedrichshafen AG am „Testfeld Friedrichshafen für automatisiertes und vernetztes Fahren.“

Das Testfeld Friedrichshafen ist ein offenes Projekt und ermöglicht Forschungs- und Entwicklungszusammenarbeit sowie Testmöglichkeiten für alle Unternehmen, Hochschulen und Kommunen. 2018 wurde das Testfeld Friedrichshafen vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) offiziell als Digitales Testfeld für automatisiertes & vernetztes Fahren im Realverkehr gelistet.

Seitens des Testfelds Friedrichshafen besteht Austausch und Vernetzung mit anderen Testfeldern in Baden-Württemberg und in Deutschland. Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Testfelds Friedrichshafen.

Ihr Vorteil

  • Entwicklung und Erprobung von Mobilitätskonzepten und -technologien
  • Unternehmens- und branchenübergreifende Kooperation zu Mobilitätsthemen
  • Arbeitskreis Vernetztes Fahren (V2X)
  • Möglichkeit zur Zusammenarbeit im Rahmen von Forschungs- und Entwicklungsprojekten sowie Industrieaufträgen
  • Kontaktstelle für das Konsortium

Ansprech­partner für das Konsortium

Celina Herbers
Tel: +49 (0)176 444 61497
herbers@iwt-bodensee.de

Verbundprojekt ALFRIED

ALFRIED ist das aktuelle Projekt des IWT am Testfeld Friedrichshafen, das mit über 11 Millionen Euro durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) gefördert wird. ALFRIED steht für „Automatisiertes und vernetztes Fahren in der Logistik am Testfeld Friedrichshafen“. Mit einer Projektlaufzeit bis Ende Juni 2023 hat sich ein Konsortium von 11 Projektpartnern aus Industrie, Hochschulen und Forschungseinrichtungen zusammengeschlossen, um den steigenden innerstädtischen Warentransport und Werkverkehr durch Lastkraftwagen mit Hilfe des automatisierten und vernetzten Fahrens (AVF) zu minimieren. Ziel von ALFRIED ist die Entwicklung eines umfassenden Mobilitätssystems zur Reduktion des Warenverkehrs zwischen einzelnen Unternehmenswerken. So werden Fahrten eingespart, Emissionen verringert und das Verkehrsaufkommen im Stadtgebiet entlastet.

ALFRIED Partner
ALFRIED Partner

Das IWT übernimmt dabei die Konsortialführerschaft und ist für die Entwicklung und Integration im Mobilitätssystem verantwortlich. Hierfür baut das IWT eine Demonstrationsumgebung auf. „Im öffentlich zugänglichen Demonstrationslabor mit Smart City Leitstelle, können Bürgerinnen und Bürger mehr über ALFRIED erfahren, wie Routenvorschläge und Einsparungspotential von Fahrten“, so Celina Herbers, die das Projekt seitens des IWT leitet und den Gesamtverbund koordiniert. Das Labor entsteht in den kommenden Monaten in den Räumen des RITZ (Regionales Innovations- und Technologietransferzentrum).

Langfristig ist das erklärte Ziel des Konsortiums Fahrten mittels der im Projekt entwickelten Infrastrukturkomponenten sowie der intelligenten Integration von (Echtzeit-)Daten zu minimieren. Die so getesteten Lösungen sind übertragbar auf andere Anwendungsfälle, wie Überlandwerkverkehr, City-Logistik („letzte Meile“) und setzen Standards für die Verkehrsinfrastruktur der Zukunft.

 

Kurzinfo

  • Konsortialführer: IWT Wirtschaft und Technik GmbH
  • Projektvolumen: 18,10 Mio. € (davon 10,87 Mio. € Förderanteil durch das BMVI)
  • Projektträger: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) – PT
  • Projektlaufzeit: 01.01.2021-30.06.2023
  • Förderkennzeichen: 01MM20001 
  • Website: www.alfried.net

Ansprech­partner

Celina Herbers
ALFRIED Konsortialführung und Projektleitung
+49 (0)176 444 61497
herbers@iwt-bodensee.de

Smart City & Smart Region

Das Leben unserer Städte und Regionen soll in naher Zukunft noch sicherer, effizienter, nachhaltiger und integrativer werden. Intelligente Vernetzung (Stichwort „Smart City“) macht es möglich, besser zusammen zu arbeiten, Freizeitaktivitäten nachzugehen, der Rolle als Bürgerinnen und Bürger nachzugehen und umfassender, dabei auch nachhaltiger, mobil zu sein.

Wir befassen uns im Rahmen von Projekten mit Chancen und Herausforderungen der Smart City insbesondere mit Blick auf Mobilitätsanwendungen. Auch den Smart City Hackathon Fallenbrunnen haben wir gemeinsam mit der Stadt Friedrichshafen und cyberLAGO e.V. organisiert und durchgeführt.

 

Ihr Vorteil

  • Entwicklung und Erprobung von Smart City Anwendungen
  • Zusammenarbeit rund um die Konzeptionierung und Auslegung von Smart City Anwendungen
  • Unterstützung und Kontakt rund um Tätigkeiten in der Demonstrationsumgebung am Fallenbrunnen
  • Möglichkeit zur Zusammenarbeit im Rahmen von Forschungs- und Entwicklungsprojekten sowie Industrieaufträgen

Ansprech­partner

Celina Herbers
Tel: +49 (0)176 444 61497
herbers@iwt-bodensee.de

Innovations-Selbsttest

powered by Typeform

Team

Celina Herbers

Projektleiterin
Tel: +49 7541 / 40294 – 15
herbers@iwt-bodensee.de

Judith Becher

Projektassistenz & Kommunikation
Tel: +49 179 4329768
becher@iwt-bodensee.de

Larissa Graf

Projektmitarbeiterin Gesellschaftlicher Dialog

graf@iwt-bodensee.de

Amir Familian

Ingenieur Demonstrator/Smart City Leitstelle

familian@iwt-bodensee.de